Kostenlose Hotline: 0800 4441550

  kostenloser Versand

  RATGEBER

  Musterbestellung

Anleitung zum Verlegen eines 

Garagenbodens, mit PVC Klickfliesen

Mit Video Anleitung

Anleitung zum 
Verlegen eines 
Garagenbodens, 
mit PVC Klickfliesen

Mit Video Anleitung


Einen PVC-Boden zu verlegen ist sicherlich die einfachste Art einen Bodenbelag mit toller Optik zu erhalten. Der große Vorteil bei PVC-Böden ist, dass man diesen nicht zwangsläufig kleben muss, sondern sich dieser schwimmend verlegen lässt. 

Haben Sie sich für PVC-Fliesen entschieden, für eine schwimmende Verlegung?

Eventuell möchten Sie Ihren Bodenbelag auch verkleben, was darf es sein?

Der Bodenbelag bzw. die gewünschte Art der Verlegung ist abhängig von dem benötigten Werkzeug. Benötigen Sie Hilfe oder haben Fragen zum Material oder der Vorgehensweise, so ist Ihnen schaubundsohn.de gerne behilflich.

 

 

Der erste Schritt vor der Verlegung – Material und Fläche ermitteln

Bevor Sie mit der eigentlichen Arbeit beginnen, sollten Sie unbedingt ermitteln, wie viel Material Sie benötigen. Nichts ist ärgerlicher als während der Arbeit feststellen zu müssen, dass man zu wenig Material gekauft hat. Sie müssen zuerst die Grundfläche ermitteln, das ist recht einfach, denn Sie müssen lediglich den Raum ausmessen. Hierbei sollten Sie jedoch nicht vergessen, auch die Ecken mitzumessen und den Bereich, wo sich der Heizkörper befindet.

Haben Sie die Maße ermittelt, so müssen Sie zu jeder Seite 5 cm hinzurechnen. Dies ist besonders wichtig, sollten Unebenheiten vorhanden sein auf dem Boden, dass Sie diese stets ausgleichen können. Denken Sie immer daran, lieber ein bisschen mehr Bodenbelag vorrätig zu haben als zu wenig. Das erforderliche Werkzeug sollte ebenfalls vorhanden sein. Sie benötigen in jedem Fall einen Zollstock, ein Teppichmesser, je nachdem für welchen Bodenbelag Sie sich entscheiden, eine Stich oder Kreissäge.


PVC-Fliesen-auf-Palette
Wenn die PVC-Fliesen bei Ihnen geliefert werden, lassen Sie die Fliesen einen Tag in der Garage, oder in dem Raum liegen, indem Sie die Fliesen verlegen. Dies ist notwendig, damit sich die PVC-Fliesen der Raumtemperatur anpassen können.
 

Anpassung an Raumtemperatur vor der Verlegung


Um eine Anpassung der PVC-Fliesen an die Raumtemperatur zu gewährleisten, ist es wichtig, einige Schritte zu befolgen:

Akklimatisierung: Bevor Sie die PVC-Fliesen verlegen, lassen Sie sie einen Tag lang im Raum liegen, in dem sie verlegt werden sollen. Dadurch können sich die Fliesen an die Raumtemperatur anpassen.

Temperaturunterschiede beachten: Wenn Sie PVC-Fliesen aus einem kälteren Raum in einen wärmeren Raum bringen, sollten Sie darauf achten, sie nicht sofort zu verlegen. Die Fliesen müssen ebenfalls Zeit haben, sich an die neue Temperatur anzupassen.

Vermeiden Sie überhastete Verlegung: Es ist wichtig, die PVC-Fliesen nicht vorschnell zu verlegen. Wenn die Fliesen unterschiedlich erwärmt sind, kann es schwierig sein, sie richtig zusammenzuklicken. Nehmen Sie sich also Zeit, um sicherzustellen, dass die Fliesen die gleiche Temperatur haben, bevor Sie mit der Verlegung beginnen.

In diesem Wärmebild werden die unterschiedlichen Temperaturen der PVC-Fliesen deutlich sichtbar. Die Fliesen, die eine höhere Temperatur aufweisen, werden in Rot dargestellt, während die kälteren Fliesen Blau erscheinen.

Diese Temperaturunterschiede können zu Veränderungen in der Größe der Fliesen führen, da sich das Material durch Ausdehnung ausdehnt. Dadurch kann es schwierig bis unmöglich sein, die Fliesen ordnungsgemäß zusammenzuklicken.

Optimale Leistung von Klebstoffen

 

Viele Klebstoffe, die für die Verlegung von PVC-Fliesen verwendet werden, weisen eine optimale Arbeitstemperatur auf, bei der sie ihre beste Haftung erreichen. Wenn die Fliesen nicht die richtige Temperatur haben, kann dies dazu führen, dass der Klebstoff nicht haftet.

Die genaue Dauer der Akklimatisierung kann variieren, aber in der Regel wird empfohlen, die Fliesen mindestens 24 Stunden im Raum zu belassen, in dem sie verlegt werden sollen, bevor mit der Installation begonnen wird. Dadurch haben die Fliesen ausreichend Zeit, um sich an die Raumtemperatur anzupassen und optimale Bedingungen für die Haftung des Klebstoffs zu schaffen.


 Untergrund vorbereiten

Bevor Sie anfangen, die PVC Fliesen zu verlegen, reinigen Sie den Raum mit einem Besen oder noch besser, mit einem Industriestaubsauger.

PVC Fliesen sind auf jedem festen Untergrund verlegbar. Der Untergrund muss nicht aufwendig vorbereitet oder plan abgeschliffen werden. Der Untergrund muss sauber und trocken sein.

Ölflecken müssen nicht entfernt werden, den PVC Fliesen kann man einfach darüber verlegen. Sollten aber größere Löcher im Garagenboden vorhanden sein, sollten Sie diese vorab beseitigen. Bringen Sie eine Haftemulsion in die Löcher im Garagenboden und bessern Sie die Stellen mit Fertigzement aus dem Baumarkt aus.

Sie müssen die Garage nicht vollständig leerräumen, verlegen Sie erst die halbe Garage und stellen Sie dann Ihre Sachen auf die Seite, die Sie gerade verlegt haben. Verlegen Sie dann den Rest des Garagenbodens.



Wo anfangen?

Fangen Sie mit den Auffahrten an. Legen Sie zuerst die Auffahrten an die Einfahrt Ihrer Garage. Legen Sie so viele Auffahrten,

dass Sie links und rechts ca. 15 bis 45 cm Platz zur Wand haben.

Danach schauen Sie, ob das Garagentor noch schließt.

Wenn nicht, kann man mit den Auffahrten, an dem Gummi am Garagentor anfangen, oder das Garagentor einstellen (das kommt aber fast nie vor).

Als Nächstes können Sie die zusammengesteckten Auffahrten verschieben. Nun sehen Sie, was Sie als Rand PVC Fliese einsetzen müssen. Es sollten mehr als 10 cm an beiden Enden des Garagentores sein.
Jetzt können Sie die PVC-Fliesen, zur einen oder anderen Wand verrutschen, um das zu erreichen.
Was Sie an der linken Wand abschneiden, können Sie an der rechten Wand der Garage wiedereinsetzen. Die abgeschnittenen PVC-Fliesen passen auch am anderen Ende der Einfahrt.
Wenn Sie geschickt rechnen, können Sie den Verschnitt auf ein Minimum reduzieren.
Das Wichtigste ist, dass die Auffahrten gerade an der Einfahrt der Garage anliegen.


Verlegung der PVC-Fliesen mit Klicksystem

Jetzt legen Sie die PVC-Fliesen Reihe für Reihe nach hinten bis etwa zur Hälfte der Garage. Schauen Sie noch mal die PVC-Auffahrten an der Garageneinfahrt an, ob diese gerade liegen. Wenn nicht, kann man diese jetzt noch verrutschen. Das ist kein Problem bei einer Garage.
Erst jetzt legen Sie die PVC-Fliesen bis zur Wand. (bis Sie alle Fliesen verlegt haben, die Sie nicht zurechtschneiden müssen).


Anpassen der Rand PVC Fliesen

Wenn Sie die komplette Garage verlegt haben. Können Sie die Rand PVC Fliesen zu den Wänden hin zuschneiden.
Achten Sie darauf, dass Sie 5 Millimeter Platz zur Wand lassen (Dehnungsfuge). Auch zu allen fest verbauten Gegenständen in der Garage. Sie können die Randfliesen sehr leicht mit Stichsäge oder Kreissäge zuschneiden.
Sie benötigen kein Spezialwerkzeug
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Schaub und Sohn

Aussparungen für Heizungsrohre



Schneiden Sie zuerst alle Fliesen um das Heizungsrohr zu. Jetzt messen Sie, wie viel Abstand die Fliese zur Wand haben muss und sägen Sie die Fliese zu.

Lassen Sie aber 5 Millimeter Abstand zur Wand. Legen Sie zunächst die PVC-Fliese mit der Stirnseite an das Heizungsrohr bzw. die Heizungsrohre an und messen Sie den Abstand zwischen Fliese und Wand. Übertragen Sie diesen anschließend auf die PVC-Fliese, ermitteln Sie anschließend die Breite der Heizungsrohre zuzüglich einem Zentimeter, auch rund um die Rohre ist eine Dehnungsfuge erforderlich.

Diese decken Sie später durch Heizkörperrosetten ab. Sägen Sie mit einer Stichsäge von hinten, mit einem geraden Schnitt quer bis zum Rohr, denn Ausschnitt in die Fliese.


Schnelle und einfache Verlegung einer Garage ca. 1 Stunde

Wie können wir helfen ?

avatar
× whatsapp background preview